Dienstag, 4. Juni 2013

Xylitol - Süßes Wundermittel



Xylitol ist momentan stark im Kommen. Bekannt ist es auch als Birkenzucker, Xucker (Markennahme) und wird in Kaugummis und Bonbons, sowie Zahnpasten verarbeitet.
Es soll süß schmecken, ähnlich wie Zucker(also keinen starken Eigengeschmack, wie Stevia besitzen), aber zudem auch gleich nützlich sein, denn es schädigt nicht die Zähne, sondern im Gegenteil, hilft, diese gesund zu erhalten!

2-3 mal täglich ein halber TL (feinkörnig) soll dafür ausreichen.

Den halben TL mit Xylitol in den Mund nehmen, auflösen lassen, den Mund damit spülen und dann ausspucken, oder runterschlucken.

Die Bakterien können Xylitol nicht verstoffwechseln, wie sie es ansonsten mit unserem Haushaltszucker(Saccharose) machen und deren Anzahl verringert sich.
Das tägliche Spülen soll aber nicht nur die Zähne und Zahnfleisch gesund erhalten, sondern auch vor Nasennebenhöhlenentzündungen, Ohrentzündungen, sowie Halsentzündungen schützen. 

Es soll zudem 40% weniger Kalorien, wie herkömmlicher Zucker enthalten, aber eindeutig gesünder und verträglicher, wie andere Süßstoffe sein (die beispielsweise in großen Mengen zu Magendarmproblemen führen können).

Xylitol ist zudem auch für Diabetiker eine Alternative, da wohl kein Eingriff in den Insulinshaushalt erfolgt.

In Skandinavien ist Xylitol schon längst bekannt, da wird jedes Kleinkind mit behandelt, also wieso soll man hier nicht auch von profitieren?

Xylitol wird, wie normaler Zucker, auch aus Pflanzen hergestellt, allerdings ist die Herstellung etwas komplizierter und somit kostet Xylitol im Schnitt auch bestimmt das 10fache, wie Zucker. Preislich kostet 1kg Xylitol ca. ab 12 €

Man kann zwar damit backen und es verwenden, wie normalen Zucker, allerdings wird das vielen zu teuer sein. Aber für die Zahnpflege ist es doch recht günstig, wenn man davon täglich nur 3 halbe Teelöffel benötigt!

Anfänglich kann man davon wohl Magendarmprobleme (Durchfall) bekommen, da sich der Körper erst drauf einstellen muss. Also am besten erstmal kleine Mengen verwenden.
Diffuse Zahnschmerzen können auch erst mal auftreten, was wohl am Absterben der Bakterien liegt und sind nicht besorgniserregend. Sollten die Schmerzen länger andauern, empfehle ich den Gang zu einem Zahnarzt des Vertrauens.


Quellen:


Xylitol gibts in der Apotheke(oft teuer), aber auch schon in vielen Onlineshops, so das sich Preise vergleichen lohnt. Das Angebot der verschiedenen Shops besteht nicht nur aus reinem Xylitolpulver, sondern es gibt Bonbons, Kaugummis, Schokolade usw usf. Hier mal eine kleine Auswahl:


Xylitol gibts, wie schon erwähnt, auch in Zahncremes. Von Sante , aber auch die Eigenmarke Alverde von DM hat eine Zahncreme mit Xylitol.



Montag, 3. Juni 2013

ACHTUNG 20% Gutschein für Radbag.de!


Radbag.de( Früher Sowas will ich auch) bietet momentan einen 20% Gutschein, auf schon reduzierte Artikel. Es gibt keinen Mindestbestelltwert. Durch den Gutschein sind über 40% Ersparnis möglich und es befinden sich mehr als 60 Produkte im Sale, also es lohnt sich schon!

Bei Radbag.de gibts coole Gadgets und Geschenkideen für Jedermann.

Einfach auf den Link gehen:
Mega-Sale: 20% Rabatt auf unsere Schnäppchen

und den Gutscheincode M3GA5ALE verwenden.

add This