Dienstag, 22. Februar 2011

Neues zum Zarenhof: Gesa K. ist angeklagt!

Das Gästebuch wurde ab der Zeit, als Frau Zietlow das Dschungelcamp moderierte, geschlossen. Eine Erklärung, wurde dazu natürlich auch abgegeben:

Sehr geehrte Besucher,
 
ich habe mich entschlossen, dieses Gästebuch zu schließen.
Ich befinde mich am anderen Ende der Welt, und kann mich aufgrund von Zeit- und Schlafmangel und sehr langsamer Internetverbindung nicht mehr angemessen um die Betreuung des Gästebuches und der restlichen Seite kümmern.
 
Die letzten beiden Monate ist das Team, das mich unterstützt hatte, natürlich wieder zurück zu ihren "normalen" Tätigkeiten rund um BESCHÜTZERinstinkte gekehrt.
Ich stehe seither also alleine an der Front im Kampf gegen Frau K. und für Gerechtigkeit.
 
Ich hatte versucht, alle Neuigkeiten, die an mich heran getragen wurden, zu veröffentlichen, um allen die Gelegenheit zu geben, daran teil zu haben.
 
Die gesamte Situation hat, wahrscheinlich nicht nur mich, sehr zermürbt, zumal ich bereits den dritten Anwalt eingeschaltet habe und trotzdem immer noch keine Informationen seitens der Staatsanwaltschaft erhalten habe.
 
Forderungen nach Informationen oder Aufklärung kann ich nicht nachkommen, fühle mich in die Ecke gedrängt und machtlos.
 
Des weiteren taucht gerade ein unschöner Fall im Zusammenhang mit der Euthanasie eines Hundes auf, zu der ich mich nicht äußern kann, da ich gar nicht weiß, worum es geht, was dran ist an der Sache und leider momentan auch keine Zeit dazu habe.
 
Selbst wenn ich sie hätte, ÄNDERN könnte ich daran eh nichts mehr.
 
Ich kämpfe weiterhin für die Gerechtigkeit an die ich glaube, und möchte mich vorerst bei allen Menschen bedanken, die rückhaltlos hinter mir und meinen Entscheidungen gestanden haben und immer noch stehen.
 
Freundliche Grüße
Sonja Zietlow
Quelle

Man kann allerdings noch die vorhandenen Gästebucheinträge lesen.

Die neueste und hoffnungsvollste Info ist aber die, dass Gesa K. endlich angeklagt wurde:

Auszug aus dem Anklageschreiben der Staatsanwaltschaft Trier an das
 
Amtsgericht Daun
Berliner Straße 
54550 Daun
 
"Gesa K. wird angeklagt, vom 01.09.2009 bis 27.09. 2010 in Üxheim-Nollenbach
 
durch 2 rechtlich selbstständige Handlungen
 
1.  durch die selbe Handlung
 
durch Unterlassen
 
a) rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört zu haben,
 
b) in mindestens 7 tateinheitlichen Fällen ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund getötet und in mindestens 16 tateinheitlichen Fällen einem Wirbeltier länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zugefügt zu haben,
 
2. in der Absicht sich oder einen Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt zu haben, dass sie durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregte oder unterhielt.
.....
Vergehen, strafbar gemäß §§ 263 Abs.1, 303 Abs. 1, 303c Abs. 1, 13, 52, 53 StGB, § 17 Nr. 1, Nr. 2b TierSchG"
 
Liebe Leser,
 
lange hat es gedauert. Endlich ist es so weit:
die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Trier gegen Gesa K. sind abgeschlossen.
 
BItte denken Sie nicht, ich hätte mich nicht weiter gekümmert, dem ist nicht so. Ich musste es eben nur etwas "zurückgezogener" tun, da ich dachte, mir würde die Luft ausgehen, wenn ich zusätzlich noch die Befindlichkeiten anderer Menschen in der Öffentlichkeit berücksichtigen muss.
 
Einige können sich sicherlich vorstellen, dass es mehr als zermürbend sein kann, wenn nichts, aber auch absolut gar nichts passiert, obwohl die Fakten doch augenscheinlich ein Vergehen bezeugen.
 
Deswegen bin ich um so erleichteter, dass die Staatsanwaltschaft Trier eine Eröffnung des Hauptverfahrens - vor einem Strafrichter - beantragt hat!
 
Ich danke allen, die geholfen haben, die Beweiskette zu vervollständigen. Mein besonderer Dank geht in erster Linie an Melanie Triebel. Außerdem danke ich dem Büro von BESCHÜTZERinstinkte, namentlich Barbara Seché, Carolin Sperk und Sebastian Frommherz.
Natürlich möchte ich mich auch bei allen Menschen bedanken, die mich bis hierher unterstützt und Verständnis aufgebracht haben.
 
Es wird noch lange dauern, bis wirklich etwas erreicht und entschieden wird. Ich halte durch, ich hoffe, Ihr tut es auch.
DANKE!
 
Sonja Zietlow

Quelle

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

add This