Montag, 28. Februar 2011

Wir sind Helden gegen die Bildzeitung: Tolle Aktion!

Wir sind Helden ist eine Deutsche Band, die es ohne große Hilfe geschafft hat, Groß raus zukommen. Was viele vielleicht nicht wussten, die Band verweigert seit 10 Jahren die Zusammenarbeit mit der Bildzeitung. Eventuell hat das die Medienagentur, die für die Bildkampagne neue Stars sucht, auch nicht gewusst, oder bewusst ignoriert.
Auf die Anfrage hat die Sängerin der Band ziemlich direkt geantwortet und dieses dann auch öffentlich gemacht.

Quelle

DIE AN­FRA­GE
Sehr ge­ehr­te Damen und Her­ren,
wir sind als Wer­be­agen­tur mit der ak­tu­el­len BILD-​Kam­pa­gne be­traut, in der wir hoch­ka­rä­ti­gen Pro­mi­nen­ten eine Bühne bie­ten, ihre of­fe­ne, ehr­li­che und un­ge­schön­te Mei­nung zur BILD mit­zu­tei­len.
Der­zeit pla­nen wir die nächs­te Pro­duk­ti­ons­pha­se für Früh­jahr 2011. Die neu zu pro­du­zie­ren­den TV- und Ki­no­spots sowie Pla­kat-​ und An­zei­gen­mo­ti­ve sol­len die be­ste­hen­den Mo­ti­ve von Ve­ro­ni­ca Ferres, Tho­mas Gott­schalk, Phil­ipp Lahm, Ri­chard von Weiz­sä­cker, Mario Barth u.v.m. er­gän­zen.

Für diese Fort­füh­rung der Kam­pa­gne möch­ten wir sehr gern “Wir sind Hel­den” ge­win­nen.
Das schö­ne an der Kam­pa­gne ist, dass sie einem guten Zweck zu Gute kommt. BILD spen­det in Namen jedes Pro­mi­nen­ten 10.​000,- Euro an einen von Ihnen zu be­stim­men­den Zweck.
Las­sen Sie uns gern te­le­fo­nie­ren und die De­tails be­spre­chen. Zur De­tail­in­for­ma­ti­on sen­den wir Ihnen be­reits heute anbei ei­ni­ge wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­tio­nen.
Ich freue mich dazu von Ihnen zu hören.
Herz­li­che Grüße aus Ham­burg,
Jung von Matt/Als­ter Wer­be­agen­tur GmbH

DIE ANT­WORT
Liebe Wer­be­agen­tur Jung von Matt,
bzgl. Eurer An­fra­ge, ob wir bei der ak­tu­el­len Bild -​Kam­pa­gne mit­ma­chen wol­len:
Ich glaub, es hackt.
Die lau­fen­de Pla­kat -​Ak­ti­on der Bild -​Zei­tung mit so­ge­nann­ten Testi­mo­ni­als, also ir­gend­wel­chem kom­men­tie­ren­dem Ge­seie­re (Auch kri­ti­schem! Hört, hört!) von so­ge­nann­ten Pro­mi­nen­ten (auch Kri­ti­schen! Oho!) ist das Per­fi­des­te, was mir seit lan­ger Zeit un­ter­ge­kom­men ist. Will hei­ßen: nach Euren Maß­stä­ben si­cher eine ge­lun­ge­ne Ak­ti­on.
Sel­ten hat eine Wer­be­kam­pa­gne so ge­schickt mit der Dumm­heit auf allen Sei­ten ge­spielt. Da sind auf der einen Seite die Pro­mis, die sich den­ken: Hmm, die Bild­zei­tung, mal ehr­lich, das lesen schon wahn­sin­nig viele Leute, das wär schon schick… Aber ir­gend­wie geht das ei­gent­lich nicht, ne, weil ist ja ir­gend­wie unter mei­nem Ni­veau/ evil/ zu sicht­bar be­rech­nend… Und dann kommt ihr, liebe Agen­tur, und baut die­sen armen ge­spal­te­nen Pro­mi­nen­ten eine Brü­cke, eine wa­cke­li­ge, glit­schi­ge, aber hey, was soll´s, auf der an­de­ren Seite liegt, sagen wir mal, eine Tüte Gum­mi­bär­chen. Ihr sagt jenen Pro­mis: wisst ihr was, ihr kriegt ein­fach kein Geld! Wir spen­den ein­fach ein biss­chen Kohle in eurem Namen, dann passt das schon, weil, wer spen­det, der kann kein Ego haben, ver­stehs­te? Und au­ßer­dem, pass auf, jetzt  kommt´s: ihr könnt sagen, WAS IHR WOLLT!
Und dann den­ken sich diese Pro­mis, im Rah­men ihrer Mög­lich­kei­ten, ir­gend­ei­ne pseu­do -​dis­tan­zier­tes Ge­wäsch aus, ir­gend­was “total Spitz­fin­di­ges”, oder Cle­ver-​ Un­ver­bind­li­ches, oder Über­heb­li­ches, oder… Und glau­ben, so kämen sie aus der Num­mer raus, ohne ihr Ge­sicht zu ver­lie­ren. Und haben trotz­dem un­heim­lich viele sau­dum­me Men­schen er­reicht! Hurra.
Auf der an­de­ren Seite, das er­klärt sich von selbst, der Re­zi­pi­ent, der sau­dum­me, der sich denkt: Mensch, diese Bild -​Zei­tung, die traut sich was.
Und, die drit­te Seite: Ihr, liebe jung­dy­na­mi­sche Men­schen, die ihr, zu­min­dest in einem sehr spe­zia­li­sier­ten Teil eures Ge­hirns, genau wisst, was ihr tut. Außer viel­leicht, wenn ihr auf die Idee kommt, “Wir sind Hel­den” für die Kam­pa­gne an­zu­fra­gen, weil, mal ehr­lich, das wäre doch total lus­tig, wenn aus­ge­rech­net die…
Das Pro­blem dabei: ich hab wahr­schein­lich mit der Hälf­te von euch stu­diert, und ich weiß, dass ihr im ers­ten Se­mes­ter lernt, dass das Me­di­um die Bot­schaft ist. Oder, noch mal an­ders ge­sagt, dass es kein “Gutes im Schlech­ten” gibt. Das heißt: ich weiß, dass ihr wisst, und ich weiß, dass ihr drauf scheißt.
Die BILD -​Zei­tung ist kein au­gen­zwin­kernd zu be­trach­ten­des Trash -​Kul­tur­gut und kein harm­lo­ses “Guil­ty Plea­su­re” für wohl­fri­sier­te Auf­stre­ber, keine wit­zi­ge so­zia­le Re­fe­renz und kein Li­fes­tyle -​Zi­tat. Und schon gar nicht ist die Bild -​Zei­tung das, als was ihr sie ver­kau­fen wollt: Hass­ge­lieb­tes, aber wei­test­ge­hend harm­lo­ses In­ven­tar eines ei­gent­lich viel schlaue­ren Deutsch­lands.
Die Bild­zei­tung ist ein ge­fähr­li­ches po­li­ti­sches In­stru­ment – nicht nur ein stark ver­grö­ßern­des Fern­rohr in den Ab­grund, son­dern ein bös­ar­ti­ges Wesen, das Deutsch­land nicht be­schreibt, son­dern macht. Mit einer Agen­da.
In der Ge­fahr, dass ich mich wie­der­ho­le: ich glaub es hackt.
Mit höf­li­chen Grü­ßen,
Ju­dith Ho­lo­fer­nes
Up­date: Wir muss­ten lei­der um den Ser­ver zu ent­las­ten die Kom­men­ta­re hier vor­läu­fig ab­schal­ten. Wenn ihr was zu dem Thema sagen wollt, dann kom­men­tiert doch ein­fach die Notiz auf un­se­rer Face­book-​Sei­te: Die Kor­re­spon­denz schläft nicht

Ich persönlich finde die Aktion sehr gut! Im Grunde sagt die Sängerin Judith Holofernes genau das, was viele, und auch ich, über die Bild denken. Prominente, die ihr Gesicht und ihre Meinung zur Bild für die Bild mitteilen, die geben ja ihren Fans nur weiter, das es OK ist, was die Bild macht und auch, sie zu lesen. Ich habe bei entsprechender Bildkampagne auch noch nie wirkliche Kritik an der Zeitung gehört. Die Stars sind da doch eher herumgeschlichen, wie der Hofstaat um seinen König, die ja nichts falsches sagen, damit sie ihren Kopf nicht verlieren und der König seine gute Laune behält.
Das hat Judith gottseidank anders gemacht!  Das man der Band jetzt noch unterstellt, es wäre nur eine kluge Marketingstrategie für ihr neues Album und die Tour, ist in meinen Augen auch nicht richtig, da die Band ja von Anfang an gegen die Bildzeitung war. Hätte man das auch leise und außerhalb der Öffentlichkeit machen können? Ja gewiss, aber ich persönlich habe auch nicht das Gefühl, das diese Band zu denen gehört, die alles im stillen Kämmerlein machen, nur um gut da zu stehen, wie so manch andere Prominenten.

Es gab auch ein Fernsehbeitrag im WDR am 25.2. :

Dienstag, 22. Februar 2011

Neues zum Zarenhof: Gesa K. ist angeklagt!

Das Gästebuch wurde ab der Zeit, als Frau Zietlow das Dschungelcamp moderierte, geschlossen. Eine Erklärung, wurde dazu natürlich auch abgegeben:

Sehr geehrte Besucher,
 
ich habe mich entschlossen, dieses Gästebuch zu schließen.
Ich befinde mich am anderen Ende der Welt, und kann mich aufgrund von Zeit- und Schlafmangel und sehr langsamer Internetverbindung nicht mehr angemessen um die Betreuung des Gästebuches und der restlichen Seite kümmern.
 
Die letzten beiden Monate ist das Team, das mich unterstützt hatte, natürlich wieder zurück zu ihren "normalen" Tätigkeiten rund um BESCHÜTZERinstinkte gekehrt.
Ich stehe seither also alleine an der Front im Kampf gegen Frau K. und für Gerechtigkeit.
 
Ich hatte versucht, alle Neuigkeiten, die an mich heran getragen wurden, zu veröffentlichen, um allen die Gelegenheit zu geben, daran teil zu haben.
 
Die gesamte Situation hat, wahrscheinlich nicht nur mich, sehr zermürbt, zumal ich bereits den dritten Anwalt eingeschaltet habe und trotzdem immer noch keine Informationen seitens der Staatsanwaltschaft erhalten habe.
 
Forderungen nach Informationen oder Aufklärung kann ich nicht nachkommen, fühle mich in die Ecke gedrängt und machtlos.
 
Des weiteren taucht gerade ein unschöner Fall im Zusammenhang mit der Euthanasie eines Hundes auf, zu der ich mich nicht äußern kann, da ich gar nicht weiß, worum es geht, was dran ist an der Sache und leider momentan auch keine Zeit dazu habe.
 
Selbst wenn ich sie hätte, ÄNDERN könnte ich daran eh nichts mehr.
 
Ich kämpfe weiterhin für die Gerechtigkeit an die ich glaube, und möchte mich vorerst bei allen Menschen bedanken, die rückhaltlos hinter mir und meinen Entscheidungen gestanden haben und immer noch stehen.
 
Freundliche Grüße
Sonja Zietlow
Quelle

Man kann allerdings noch die vorhandenen Gästebucheinträge lesen.

Die neueste und hoffnungsvollste Info ist aber die, dass Gesa K. endlich angeklagt wurde:

Auszug aus dem Anklageschreiben der Staatsanwaltschaft Trier an das
 
Amtsgericht Daun
Berliner Straße 
54550 Daun
 
"Gesa K. wird angeklagt, vom 01.09.2009 bis 27.09. 2010 in Üxheim-Nollenbach
 
durch 2 rechtlich selbstständige Handlungen
 
1.  durch die selbe Handlung
 
durch Unterlassen
 
a) rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört zu haben,
 
b) in mindestens 7 tateinheitlichen Fällen ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund getötet und in mindestens 16 tateinheitlichen Fällen einem Wirbeltier länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zugefügt zu haben,
 
2. in der Absicht sich oder einen Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt zu haben, dass sie durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregte oder unterhielt.
.....
Vergehen, strafbar gemäß §§ 263 Abs.1, 303 Abs. 1, 303c Abs. 1, 13, 52, 53 StGB, § 17 Nr. 1, Nr. 2b TierSchG"
 
Liebe Leser,
 
lange hat es gedauert. Endlich ist es so weit:
die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Trier gegen Gesa K. sind abgeschlossen.
 
BItte denken Sie nicht, ich hätte mich nicht weiter gekümmert, dem ist nicht so. Ich musste es eben nur etwas "zurückgezogener" tun, da ich dachte, mir würde die Luft ausgehen, wenn ich zusätzlich noch die Befindlichkeiten anderer Menschen in der Öffentlichkeit berücksichtigen muss.
 
Einige können sich sicherlich vorstellen, dass es mehr als zermürbend sein kann, wenn nichts, aber auch absolut gar nichts passiert, obwohl die Fakten doch augenscheinlich ein Vergehen bezeugen.
 
Deswegen bin ich um so erleichteter, dass die Staatsanwaltschaft Trier eine Eröffnung des Hauptverfahrens - vor einem Strafrichter - beantragt hat!
 
Ich danke allen, die geholfen haben, die Beweiskette zu vervollständigen. Mein besonderer Dank geht in erster Linie an Melanie Triebel. Außerdem danke ich dem Büro von BESCHÜTZERinstinkte, namentlich Barbara Seché, Carolin Sperk und Sebastian Frommherz.
Natürlich möchte ich mich auch bei allen Menschen bedanken, die mich bis hierher unterstützt und Verständnis aufgebracht haben.
 
Es wird noch lange dauern, bis wirklich etwas erreicht und entschieden wird. Ich halte durch, ich hoffe, Ihr tut es auch.
DANKE!
 
Sonja Zietlow

Quelle

6 Gratis Mp3s - Von Moby, Revolverheld, Rumer und Schöngeist

Amazon hat für kurze Zeit wieder einige Mp3s völlig Gratis im Angebot! Zum Angebot, einfach aufs Bild klicken! Dort gibts auch Hörproben!

Schon länger im Angebot: Schöngeist mit Sonne der Nacht

Dunkler Deutschrock mit aussagekräftigen Texten


Rumer mit Long Long Day

Sehr soulig. Schöne, intensive Frauenstimme. Englisch gesungen.

Revolverheld mit So wie neu

Rockige Gute-Laune-Nummer in deutsch gesungen.
Exklusiv bei Amazon


Und 3 Songs von Moby aus dem kleinen Album Be the One EP


1. Be the One
2. Sevastopol
3. Victoria Lucas
Ein Vorgeschmack auf das neue Album Destroyed, welches am 13. Mai erscheint



Also schnell zugreifen und viel Spaß!

Samstag, 12. Februar 2011

2 neue Gratis Mp3s

Im Moment gibts wieder 2 neue Songs gratis bei Amazon.

Zum einen Heinz Rudolf Kunze - Hunderttausend Rosen
Klick aufs Bild

und 
Anjao - Mädchenmusik
Klick aufs Bild

Viel Spaß!

Freitag, 11. Februar 2011

Tolle Erfindung: Musik-Kissen

Gemütlich ein Hörbuch zu genießen, ist oft nicht so einfach. Man möchte es sich bequem machen, sich irgendwo hinlegen, die Augen schließen und einfach zuhören.Wenn man andere Mitmenschen nicht stören will, so hört man es oft über Kopfhörer. Ganz praktisch im Zug. Aber was ist, wenn man wie ich, zu hause im Bett liegt und Abends noch ein Hörbuch hören will? Kopfhörer sind da total unbequem und drücken mit der Zeit. Die direkte Lautstärke am Ohr bei gänzlich ruhiger Umgebung, empfinde ich auch eher als unangenehm(Vielleicht habe ich auch schon nen leichten Tinnitus).
Durch Zufall bin ich dann auf das Musik-Kissen gekommen. Eigentlich dafür gemacht, mit Musik einschlafen zu können, ohne den Bettnachbarn zu stören, eignet es sich doch perfekt für Hörbücher!
Man kann sich bequem ins Kissen kuscheln und hört daraus die Stimme des Erzählers. Man hat das Gefühl, als würde jemand direkt im Zimmer sitzen und nur für einen persönlich aus entsprechendem Buch vorlesen. Wie früher, als man noch ein Kind war. Super heimelig!

Ich habe bis jetzt 3 bzw. 4 verschiedene Ausführungen davon gesehen:



Normales und ergonomisch geformtes Musik-Kissen - Sind beide vom gleichen Hersteller, sehen aus, wie richtige Kissen und sind auch beziehbar. Also auch recht hygienisch und mein Favorit. Besitzt einen Klinkenstecker.

iDream Musik-Kissen - Der Name täuscht ein wenig, da es nicht nur für AppleProdukte verwendbar ist. Hat einen Klinkenstecker, wie eigentlich alle Mp3 Player. Das Kissen ist etwas kleiner, als ein normales Kissen und ist auch schon bezogen.

Lautsprecher-Kissen - Ist nicht wirklich dafür gedacht, darauf zu schlafen, da der Equalizer aufleuchtet. Besitzt auch einen Klinkenstecker mit 3,5mm.

Mein persönlicher Favorit ist das normale Musik-Kissen(von ergonomischen Kissen bekomme ich Nackenschmerzen). Ich habe es mit einem Kissenbezug bezogen und benütze es auch wirklich nur zum Hörbuch hören. Nehme es danach auch aus dem Bett und zum Schlafen benütze ich mein normales Kissen, weil man so ein Musik-Kissen natürlich schlecht mit der integrierten Technik waschen kann. Man kann es aber mit feuchtem Tuch reinigen. Bei Hörbüchern muss man natürlich etwas lauter machen, wie wenn es nur Musik wäre. Trotzdem ist es auch mit Kissenbezug kein Problem, jedes Wort zu verstehen! Der Preis von knapp 30,- ist auch wirklich OK und ich denke, wenn man das Kissen pfleglich behandelt, hat man auch sehr lange was davon!

Dienstag, 8. Februar 2011

Fiebertraum - George R. R. Martin

Buch bei Amazon
Meine jetzige Lektüre ist das Buch Fiebertraum von George R. R. Martin. Die meisten werden ihn eher mit "Das Lied von Eis und Feuer" in Verbindung bringen - ein Fantasy Epos, das man ruhig mit Tolkien's Herr der Ringe, oder auch dem Rad der Zeit von Robert Jordan nennen kann. Allerdings lehnt sich Martin in seinem Fantasywerk eher an der Realität an, was Gewalt und Sitten angeht. Dort geht es oft verstörend Rau und ungeschminkt zu, trotzdem fesselt es einen. Das Werk ist bis jetzt noch nicht beendet. Der Autor schreibt schon am neunten Teil, doch die Fans müssen natürlich warten.
Ich habe mir nun die Zeit mit einem anderen Buch von George R. R. Martin überbrückt. In Fiebertraum geht es nicht um irgendwelche Fantasywelten, mit mittelalterlichem Charme, sondern es spielt im 19. Jahrhundert, in der Zeit der Dampfschiffe und Sklaverei auf dem Mississippi. Natürlich enthält es auch fantastische Elemente, da es praktisch um eine Vampirgeschichte geht.

2006 unter diesem Titel erschienen
Kurz zum Inhalt:

Abner Marsh ist ein vom Pech verfolgter Dampfschiff Kapitän, der praktisch alle seine Schiffe in einem harten Winter verlor. Doch sein Schicksal scheint sich zum Guten zu wenden, als er den geheimnisvollen Joshua York trifft, der ihm ein verführerisches Angebot macht: Abner soll, als sein Partner, das schnellste und schönste Dampfschiff bauen, das jemals auf dem Mississippi gefahren ist. Als sie dann mit der prächtigen Feverdream den Fluss nach New Orleans herunterfahren, führt York's oftmals seltsames Verhalten bei der Besatzung und den Gästen bald zu Unmut und Unruhe. Abner ist zwiegespalten, einerseits hat er Joshua zu schätzen gelernt und hat den seltsamen Bedingungen der Partnerschaft zugestimmt, doch andererseits fühlt er sich von ihm nicht ehrlich behandelt und nach Abners Ansicht, müssen Partner sich vertrauen können.

Ich selbst habe mir das Buch als Hörbuch geholt und bin ehrlich begeistert. Man erwartet praktisch eine klassische Vampirgeschichte, doch das ist sie nicht.Wenn man das Gefühl hat, man weiß praktisch schon alles, so merkt man bald, dass der Autor das ganz und gar nicht so sieht. Martin schafft es, die Spannung nach und nach immer weiter zu steigern. Die Charaktere wirken lebendig und keinesfalls platt und fade. Der Sprecher sorgt natürlich auch noch dafür.

Das Hörbuch gibt es sofort zum Download bei Audible:

Fiebertraum - George R. R. Martin
18h 35 min, ungekürzt; gesprochen von Reinhard Kuhnert



Es gibt im Moment auch eine Aktion von Audible, wo es einem Möglich ist, Hörbücher umsonst herunterzuladen. Wie das Funktioniert, habe ich hier beschrieben.
Und wenn man sich schon mal etwas runterläd, kann man auch gleich noch 2 Gratis Hörbücher mitnehmen.

Gerichtsverhandlung von Julian Assange Live mitverfolgen

Seit Gestern steht WikiLeaks Sprecher Julian Assange in England vor Gericht. Wie man vielleicht weiß, geht es um eine Auslieferung an Schweden wegen minder schwerer Vergewaltigung.

Über die Twitterer: @hilmarschmundt (heute) und @MarcelRosenbach (gestern) kann und konnte man die Eindrücke der Verhandlung quasi Live mitverfolgen.



Freitag, 4. Februar 2011

Label des Monats Februar: This is Tapete Records! Gratis Mp3's

Diesen Monat gibts bei Amazon natürlich wieder ein Label des Monats und somit einige Songs gratis als Mp3 zum Download.
Dieses mal ist es This is Tapete Records!
Zum Download einfach aufs Bild klicken


12 Songs von internationalen Künstlern dieses Hamburger Labels sind auf diesem Album, damit ihr euch einen guten Überblick verschaffen könnt.

Das Album wird einen ganzen Monat lang kostenlos angeboten. 

Viel Spaß!

Coole VW Werbung: The Force - mit kleinem Darth Vader

Volkswagen hat eine wirklich originelle und niedliche Werbung herausgebracht. Sie ist wirklich sehenswert!

Mittwoch, 2. Februar 2011

Pfiffige Geschenkideen zum Valentinstag

Bald ist Valentinstag - genauer gesagt, am 14. Februar, der heimliche Tag der Floristen sozusagen. Männer auf der ganzen Welt stürmen die Blumenläden um ihrer Herzdame einen Blumenstrauß zu kaufen und "Ich liebe Dich!" damit zu sagen.
Doch ist das nicht langsam aus der Mode? Blumensträuße verblühen mit der Zeit und man hat doch eigentlich nur Arbeit damit, angefangen mit dem Anschneiden und dem Suchen der passenden Vase, dann darf man täglich noch die verwelkten Blüten rausglauben und merkt dabei, dass das Wasser langsam anfängt zu müffeln. Da darf man ja eigentlich nur hoffen, das die Liebe länger hält, wie der Blumenstrauß.

Es gibt doch auch andere originellere, raffiniertere Geschenke für die Herzdame :o)

Hier mal einige Ideen meinerseits:


Etwas Süßes für die Süße: Nun, die meisten Frauen mögen nun mal Süßigkeiten.
Pralinen, Schokolade, spezielle Kuchen können oft beim örtlichen Konditor vorbestellt werden. Aber auch online gibt's viele Möglichkeiten und meistens kann man dabei auch etwas sparen. Bei M&M's gibt's, wie ich finde, ne tolle Aktion! Man kann die eigenen persönlichen M&M's gestalten. Text, Farbe und Verpackung frei wählen. Meiner Meinung nach ein sehr persönliches und individuelles Geschenk, das nicht jeder hat.






snapfish.deFotopräsente: Ein eigenes Bild, groß auf Leinwand oder als Poster. Beispielsweise ein Bild von der letzten gemeinsamen Urlaubsreise? Eine schöne und vor allem persönliche Erinnerung. Es muss ja auch kein Bild für die Wand sein. Es gibt noch die Möglichkeiten, wie Fotobücher, oder auch Tassen. Wäre das nicht etwas? Ein Bild, auf dem man gemeinsam zu sehen ist und dazu ein lieber Spruch?






www.groupon.de


Reisen: Wieso nicht, die Liebste mit einem Kurztrip irgendwo hin entführen? Es muss ja nicht gleich Paris sein. Viele Hotels bieten am Valentinstag tolle Angebote, mit Wellness, Candelightdinner, spezielle Zimmern und Co. ein rundum Wohlfühlpaket. Vor allem, muss es auch nicht teuer sein. DailyDeal, Groupon beispielsweise bieten zur Zeit massenhaft Angebote dazu an, womit man kräftig sparen kann!




Schmuck: Eigentlich genauso ein Klassiker, wie Blumen, doch für die Ewigkeit
gemacht. Da sollte man aber den Geschmack kennen und bei Ringen haberts oft an der Größe. Was gewiss gut ankommt: Dezente Schmuckstücke mit Gravur, z.b. Armbänder oder Kettenanhänger plus Kette. Meist eignet sich silberfarbenes Material am besten, da man es zu jeder Zeit anziehen kann. Gold ist speziell und auffällig, kann aber auch passen, wenn die Herzdame ansonsten auch viel Goldschmuck trägt. Mag sie vielleicht eine besondere Marke? Dann könnte man dort auch etwas schönes aus der aktuellen Kollektion aussuchen. Hals- und Armschmuck von Pilgrim und Pandora, Thomas Sabo, oder mit sogenannten Charms sind im Moment der letzte Schrei.
Amazon hat auch einige Angebote parat: Tolle Angebote zum Valentinstag auf Amazon


Natürlich muss man auch nicht auf ein Blumenpräsent verzichten! Viele Frauen haben einfach gefallen daran und im Internet findet man wirklich tolle Angebote. Ich finde nur, es sollte auch wirklich der Wunsch da sein und man sollte nicht sporadisch zu einem Blumenstrauß greifen! Sowas zeugt nur davon, das man(n) sich keine Mühe gemacht hat und das Erstbeste ausgesucht hat! Genauso Parfüm. Wenn sie also wissen, welchen Duft sich ihre Angebetete wünscht, dann wäre der Valentinstag doch die perfekte Gelegenheit! Lady Million von Paco Rabanne oder auch Hugo Boss Orange sind tolle Düfte, sollten natürlich passen!

add This