Donnerstag, 23. Dezember 2010

Geht der EU vielleicht doch noch ein Licht auf? Glühbirnenverbot wird verhandelt.

Laut den Erkenntnissen des Umweltbundesamtes(UBA) steht das Glühbirnenverbot nun auf der Kippe. Komischerweise hat man doch festgestellt, dass die quecksilberhaltigen Energiesparlampen doch nicht so ungefährlich sind, wie anfänglich behauptet. Vor allem Kinder und Schwangere könnten davon geschädigt werden.
Eine erste orientierende Stichprobe des Umweltbundesamtes (UBA) mit zwei Lampen zeigt nun: Unmittelbar nach dem Bruch kann die Quecksilber-Belastung um das 20-fache über dem Richtwert von 0,35 Mikrogramm/Kubikmeter (µg/m3) für Innenräume liegen, bei dem das UBA und seine Innenraumkommission eine Beseitigung der Ursache empfehlen. ... Quelle

EU Politiker(Herbert Reul, Silvana Koch-Mehrin), wollen nun versuchen, das Verbot für Glühbirnen außer Kraft setzen zu lassen.


Ein Beitrag über den Vergleich von Energiesparlampen und Glühbirnen auf Planetopia, vom 12.12.10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

add This