Freitag, 12. November 2010

ACHTUNG Betrugsmail: "Sperrung Ihrer DHL Packstation"

Hatte heut im Postfach eine Email mit oben genannten Betreff. Da ich eigentlich einen guten Spamfilter habe, war ich erstmal überrascht(Ich weiß aber, das mein Vater eine Packstation hat, der ja mit Nachnamen genauso heisst, wie ich), doch da ich persönlich keine Packstation habe, kam mir das natürlich seltsam vor. Per Googlesuche wurde ich aber schnell fündig, dass es sich um eine Betrugsmail handelt.
Hier einmal die komplette Email:
Sperrung Ihrer DHL Packstation (#*****-RBM-518-WM)


baumgartner@dhl-packstationen.com <baumgartner@dhl-packstationen.com> 12 November 2010 04:23
To: ****@gmail.com
Sehr geehrte Frau ******,

In den letzten Tagen wurde mehrfach versucht sich Zugang zu Ihrem PACKSTATION Konto zu verschaffen.

Auch wenn dies durch unser Einschreiten verhindert werden konnte, hat unser Sicherheitssystem
Ihr PACKSTATION Konto vorrübergehend gesperrt um das Erraten Ihrer Zugangsdaten zu verhindern.

Da es nunmehr seit 48 Stunden keinerlei weitere Login Versuch gab freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können,
dass wir ihr PACKSTATION Konto - gemäß unserer Richtlinien - wieder zur Entsperrung freigegeben haben.

Dies ist allerdings nur temporär, um ihr Konto wieder uneingeschränkt und dauerhaft nutzen zu können bitten wir Sie
sich durch Bestätigung Ihrer Zugangsdaten als rechtmäßiger Eigentümer des Accounts zu identifizieren.

Besuchen Sie hierzu bitte unser Kundenportal unter entsperren.dhl-packstationen.com

Wir bitten Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, allerdings ist dieses Vorgehen zum Schutz unserer Kunden
unablässlich.


Mit freundlichen Grüßen,

Tobias Baumgartner
Kundenservice


WICHTIG:
Aktuell sind wieder verstärkt sogenannte Phishing-Mails in Umlauf. Bitte beachten Sie:
Sie werden von uns niemals postalisch, telefonisch oder per E-Mail nach Ihrem PIN gefragt!
Geben Sie Ihre Zugangsdaten deshalb bitte nur auf unserer Homepage und an den DHL Packstationen ein.


DHL Vertriebs GmbH
Charles-de-Gaulle-Straße 23
53113 Bonn

Handelsregister-Nummer: Registergericht Bonn HRA 4842
Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer: DE 8133552187
Meinen Namen haben ich durch Sterne ersetzt. Die Webadresse habe ich nicht verlinkt!

Leider wird durch solche Mails immer wieder mit der Angst der Menschen gespielt, das viele gar nicht wirklich mit klarem Kopf handeln können! Nehmen wir nur mal ein Beispiel, jemand hat eine Packstation, wartet schon tagelang auf ein Paket und bekommt dann diese Mail.. da wird der erste Gedanke sein, man bekommt deswegen sein Päckchen nicht und versucht das schnellstmöglich zu beheben!
Wir versuchen, unser Leben so einfach wie möglich zu machen, Online Banking, ePostbrief, neuer Perso, Packstationen, W-Lan, Online Shops, Social Networks usw. aber das sowas auch einfach viele Betrüger auf den Plan rufen könnte, daran wird erstmal nicht gedacht, oder man sagt, die positiven Dinge überragen die Negativen. Aber am Ende steht der geprellte Kunde da.

UPDATE
Am 1. März gingen wohl wieder einige Emails raus, daher habe ich davon auch nochmal berichtet

8 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich habe die gleiche email erhalten - aber wie zum Geier kommt der Absender an den Nachnamen von mir??? Ich kenne Phising-Mails mit der Anrede "Sehr geehrter Kunde" usw., aber diesmal bin ich mit korrektem Nachnamen angesprochen worden. Das kann doch nur erklärbar sein durch eine Datenpanne bei der Post, von der aber noch niemand weiß??

sachi hat gesagt…

Hallo,
bei mir war das ja auch so mit dem Namen. Woher die den haben, weiß ich auch nicht. Habe auch schon überlegt, ob ich irgendwie leichtsinnig war. Es kann natürlich auch sein, das die irgendwelche Impressen (was is denn die Mehrzahl von Impressum??) ausspioniert haben.

Briefkasten Karl hat gesagt…

Einen Namen kann man leicht finden, entweder man schaut ins Telefonbuch oder wie schon oben beschrieben sucht die Kontaktseiten der Internetauftritte ab.

Anonym hat gesagt…

Im Telefonbuch steht aber nicht meine email-Adresse. Und im Internet ist an keiner Stelle mein Name mit meiner Email in Verbindung zu bringen, geschweige denn dass ich Packstation-Nutzer bin. Daher ist für mich die einzige Erklärung ein Datenleck bei der Post...

Anonym hat gesagt…

Habe heute auch so eine Mail bekommen und bin stutzig geworden da ich keine Packstation habe. Leider kann man solche hinterlistis nicht greifen

sachi hat gesagt…

Ich hab in meinem Spamordner leider auch wieder eine gefunden! Daher hab ich auch nochmal nen neuen Artikel drüber verfasst: http://schnuffelkissen.blogspot.com/2011/03/vorsicht-weiterhin-betrugsemails.html

Anonymous hat gesagt…

Habe heute auch so eine Mail bekommen und bin stutzig geworden da ich keine Packstation habe. Leider kann man solche hinterlistis nicht greifen

Briefkasten Karl hat gesagt…

Einen Namen kann man leicht finden, entweder man schaut ins Telefonbuch oder wie schon oben beschrieben sucht die Kontaktseiten der Internetauftritte ab.

Kommentar veröffentlichen

add This