Donnerstag, 28. Oktober 2010

Tiermessi-Fall Zarenhof/ Nollenbach

Neueste Einträge zum Thema: 
oder einfach mal unter Themen schauen.


Nun, vielleicht haben es einige über TV oder dem WWW schon mitbekommen. Es gab einen schrecklichen Animal Hoarding Fall (hauptsächlich Hunde, aber auch Schafe und Katzen) in der Vulkaneifel.
Publik wurde er hauptsächlich mit Hilfe von Sonja Zietlow, da sie die Vermieterin des sogenannten Zarenhofs ist. Gutgläubig hat sie einer bekannten Tierschützerin geholfen, deren Lebenstraum zu erfüllen: Ein Begegnunshof für Mensch und Tier in der Vulkaneifel. Was Frau Zietlow und viele andere auch allerdings nicht ahnten, Frau K. ist ein Tiermessi.
Nach nur einem Jahr hat Gesa K. es geschafft, den Hof und die ihr anvertrauten Tiere verwahrlosen zu lassen.
Vielleicht kann man von Glück reden, das so eine Prominente Person darin "verwickelt" ist, sonst wäre dieser Fall wahrscheinlich nie so in die Öffentlichkeit gelangt.
Nicht nur Frau Zietlow ist auf den vermeintlichen Tierschutzengel reingefallen, Gesa K. war auch selbst im Fernsehen zu sehen. Beispielsweise im WDR (Tiere suchen ein Zuhause) oder bei Wildes Wohnzimmer. Im Internet selbst hatte sie eine große Fangemeinde und wurde vor allem bei Problemen mit Hütehunden (Border Collies) weiterempfohlen.
Erst jetzt, Ende September, Anfang Oktober kam heraus, dass alles nur schöner Schein und Frau K. doch nicht die Tierschutzikone war, für den sie jeder gehalten hatte.

Was mir dabei am meisten aufstößt, eingeschaltete Behörden reagierten kaum, obwohl Frau K. schon in ihrem früheren Zuhause in Brokeloh auffällig wurde. Man nahm die Hinweise besorgter Tierfreunde nicht ernst und es wurden nur Auflagen gemacht, die Zahl der Tiere zu verringern. Der zuständige Amtstierarzt(Thelen) im Fall des Zarenhofs hat es nicht mal für nötig gehalten, das Haus von innen zu begutachten. Er sagte wortwörtlich: "Meine Aufgabe ist es, den Tierschutz zu überprüfen und nicht den Zustand von Immobilien."
Als man sich endlich entschloss, den Hof räumen zu lassen, lies man sich noch 3 Tage zeit.

Jegliche News zum Zarenhof könnt ihr auf der eigens bereitgestellten Internetpräsenz nachlesen und verfolgen:



Hier findet ihr Zeugenberichte, Hintergründe, Fakten, ein Gästebuch und einiges mehr.

Außerdem gibt es eine Petition, die dafür sorgen soll, das der Fall Zarenhof ordnungsgemäß aufgeklärt wird und man Taten folgen lässt.
Es wäre toll, wenn ihr unterschreiben würdet:


Leider scheint es oft so zu sein, dass zuständige Behörden in Animal Hoarding-Fällen nicht oder zu spät eingreifen. Daher finde ich es doch schon sehr wichtig, dass der Fall so in der Öffentlichkeit steht!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

add This